Die Internationale Gabriele-Stiftung ist das Tatwerk im Geiste des Jesus, des Christus, an dem Seine Lehre sichtbar wird.

Liebe Mitmenschen,

wir freuen uns, dass Sie sich über die Internationale Gabriele-Stiftung informieren wollen, welche Ziele sie verfolgt und wie diese umgesetzt werden. Die Nachfolge des Jesus von Nazareth, des freien kosmischen Geistes, ist die Basis für alle Aktivitäten der Internationalen Gabriele-Stiftung, so, wie Sie es im Text auf der Startseite lesen können.

Einleitung

Urchristen in der Nachfolge des Jesus von Nazareth, des freien kosmischen Geistes, Nachfolger des Nazareners, sind für Toleranz, Offenheit, Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, Freiheit und Wahrhaftigkeit. Das Tatwerk der Nächstenliebe an Natur und Tieren, die Internationale Gabriele-Stiftung mit ihren Tochterstiftungen weltweit, wollen wir nicht detailliert im Internet präsentieren, wo sich vielfach ein Kampf entwickelt im Für und Wider.

Schlachtfeld Internet

Leider ist das Internet derart ausgeartet, sodass man in vielen Fällen von einem Schlachtfeld reden kann. Nachfolger im Freien Geist des Jesus von Nazareth wollen sich nicht in ein solches Territorium begeben, wo sich durch Rede- und Gegenrede Verleumdung, Hass und Rufmord entwickeln. Jeder kann es halten, wie es ihm beliebt. Nach dem Gesetz des Ausgleichs wird die Gerechtigkeit siegen.

Jesus von Nazareth kam auch für die Tiere.

Jesus von Nazareth lehrte die Gottes- und Nächstenliebe an Mensch, Natur und Tieren. Er lehrte weder Waffen zu produzieren, noch Kriege zuführen, auch nicht gegen die Natur und die Tiere. Er lehrte die Liebe, Fürsorge und Barmherzigkeit gegenüber allen Geschöpfen Gottes. Jesus von Nazareth kam auch für die Tiere. Er kam auch, um das unsägliche Leid der Tiere aufzuheben und den Menschen die Einheit von Mensch, Natur und Tieren nahezubringen. Das sind auch die Anliegen der Internationalen Gabriele-Stiftung und der Nachfolger des Jesus von Nazareth. Auch deshalb werden wir, vorwiegend von den kirchlichen Institutionen, vielfach als Sektierer ausgegrenzt.

Viele Kommentare, die Sie möglicherweise im Internet über den geistigen Strom urchristlichen Lebens finden, entsprechen nicht den Tatsachen. Wer im Internet absichtlich Fehlinformationen bis hin zu Beschimpfungen streut, und wer solchen Verleumdungen Glauben schenken möchte, ist frei, das zu tun. Wir Nachfolger des Jesus von Nazareth bauen auf die unvoreingenommene Urteilsfähigkeit all jener, die noch in der Lage sind, eigenständig zu denken, zu prüfen und zu wägen. Den jahrzehntelangen Verleumdungskampagnen werden wir uns nicht entgegenstellen.

 

Resümee

Jesus von Nazareth wurde von den Pharisäern, Priestern und Schriftgelehrten als Sektierer beschimpft. Warum soll es uns Urchristen, die wir Ihm nachfolgen, anders ergehen? Im Freien Geist, dem wir Urchristen nachfolgen, steht kein Gebot des Abkapselns. Das Gebot der Nächstenliebe schließt die Wertung gegenüber Andersdenkenden aus, auch im Hinblick auf Religion, Hautfarbe, Geschlecht, Herkunft oder dergleichen.

 

Nähere Informationen

Wo können Sie sich über die Internationale Gabriele-Stiftung informieren?

Über den „Weltweiten Urchristlichen Strom, Urchristen in der Nachfolge des Jesus von Nazareth, des freien kosmischen Geistes“ können Sie sich über viele weltweite TV-Sender informieren, die Sendungen von Urchristen in ihren Programmen aufgenommen haben. Wollen Sie mit uns persönlich sprechen, rufen Sie uns an Montag bis Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr unter Tel. +49 (0) 9391 / 50 44 27

Besuchen Sie den Informationsstand der Internationalen Gabriele-Stiftung in der Sophia-Bibliothek, dem Zentrum des Freien Geistes, Max-Braun-Str. 2, 97828 Marktheidenfeld. Gerne übersenden wir Ihnen unsere kostenlose ausführliche Informationsbroschüre.

"Verfolgung der Andersdenkenden ist überall das Monopol der Geistlichkeit."

Heinrich Heine (Dichter, 1797 - 1856)